DSLR-Kamera

DSLR-Kamera bedeutet Digital Single Lens Reflex-Kamera.

Da die Fotos mit einem digitalen Bildsensor aufgenommen werden, anstatt sie analog auf einen Film zu speichern, nennt man sie „digitale“ SLR-Kameras.

Der Wortteil „single reflex“ beschreibt, dass die Kamera nur über eine Linse (auch „Auge“ genannt) verfügt. Kameras mit zwei Linsen, auch TLR (twin lens reflex) genannt, sind eher selten.

Spiegelreflex-Kamera arbeiten immer mit einer Kombination aus einem Spiegel und einem Prisma. Beide sind nötig, sodass man zum einen durch den Sucher exakt das sieht, was am Ende auf dem Foto sein wird und zum andere kann so der Bildsensor zwischen den Fotos abgeschaltet werden, was eine Erhitzung uns somit Bildrauschen abschwächt. Der Spiegel führt das Bild ständig durch das Prisma in den Sucher. Der Spiegel klappt erst kurz vor der Aufnahme vor dem Sensor weg, sodass er belichtet werden kann.

Der Vorteil an der SLR (single lens reflex)-Technik liegt darin, dass man Wechselobjektive nutzen kann. Das dabei entstehende Problem der Verunreinigung des, dann offen liegenden, Bildsensors wird bei modernen Kameras durch sich selbst reinigende Sensoren behoben.

Ein Gedanke zu „DSLR-Kamera

  1. Pingback: Magic Lantern – Canon-DSLRs mehr Funktionen spendieren « thetechnologicals

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s