E3 – Neue Infos zu Headquartern in Call of Duty: WW2

Kein Jahr ohne ein neues Call of Duty. Das Setting zweiter Weltkrieg ist alt. Deshalb versucht Sledgehammer Games einige neue Spielelemente einzuführen. Eines davon sind Headquarter, zu denen es neue Infos von der E3 gibt.

In Call of Duty: WW2 sollen die bereits angekündigten Headquarter mehr als nur eine Lobby vor dem Spielstart sein. Wie Sledgehammer Games im Rahmen der E3 in Los  Angeles bekannt gab, werden sich bis zu 48 Spieler gleichzeitig im Gebiet des Headquarter aufhalten können. Die Spieler sollen hier zum Beispiel ihre Teams bilden können. Da das Ganze aber auch eine Art Menü für den Multiplayer werden soll, ist es auch möglich, seinen eigenen Charakter zu verbessern und neu auszustatten.

Außerdem können die Spieler um Headquarter gleich auf zwei weisen ihre Fähigkeiten verbessern. Zum einem könnt ihr auf dem Schießstand neue Waffen ausprobieren und euch mit den grundlegenden Mechaniken vertraut machen. Zum Andern habt ihr im 1-gegen-1 Match die Chance direkt gegen einen echten Mitspieler anzutreten. Natürlich müssen beide Spieler diesem Match zustimmen, allerdings verlasst ihr den geschützten Rahmen des Headquarters dabei nicht.

 

                             Twitter Logo                              YouTube Logo

                    Twitter: @Techpuddle                       YouTube

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s