Das Internet im Internet (Teil 1)

Darknet, Deepweb, Silkroud- von sowas hatte ich bis vor einiger Zeit noch nie gehört.
Hinter diesen Begriffen befindet sich ein „Internet im Internet“ wenn man so will. Man kommt nicht einfach über den normalen Internet Explorer, Safari oder Chrome ins Darknet, sondern benötigt den speziellen Browser: „TOR“, auch als „the onion router“ bekannt. Bezahlt wird nicht einfach per PayPal, sondern via BitCoins. Ein paar weitere Dinge sollte man allerdings noch beachten, kann aber dann z.B. anonym illegale Ware auf Onlineschwarzmärkten zu sich nach Hause liefern lassen.

1

Im DeepWeb gibt es alles, was es auf einem realen Schwarzmarkt auch gibt: Waffen, Drogen, Auftragskiller, gefälschte Pässe.         Das Darknet aber nur auf das Angebot von illegalen Dienstleistungen und Waren zu redzuieren, würde dem Ganzem jedoch nicht gerecht werden. Vielleicht hat man schonmal von Foren gehört in denen über Kannibalismus, Nekrophilie und schlimmeres diskutiert wird. Soetwas findet ihr in den Tiefen des Darknets dann leider eben auch.

Warum es so einfach ist all diese Sachen zu bekommen und wie die Anonymität der Käufer und Verkäufer gewährleistet werden soll, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Weiterlesen