Bargeldlos bezahlen ohne NFC – YAPITAL

 

 

Yapital auf dem iPhone 5C. Quelle: Yapital Foto: Stefan Malzkorn

Yapital auf dem iPhone 5C.
Quelle: Yapital
Foto: Stefan Malzkorn

Das Bezahlen per Smartphone setzt sich immer mehr durch. Hierfür wird meistens die NFC-Technik benutzt. Der altehrwürdige Otto-Konzern wirft nun Yapital auf den Markt, ohne NFC und somit iPhone-fähig.

 

 

MOIN, Chris hier von TTN, wie jede Woche bin ich auch vor ein paar Tagen wieder einkaufen gewesen. Da sich der REWE neben meiner Wohnung befindet, ist dieser primäres Ziel. Ich ging also hin, packte alles ein was ich brauchte und lief zur Kasse um meine Rechnung mit Karte zu begleichen. Während der Kartenzahlung, guckte ich auf das Terminal und las den Schriftzug „YAPITAL“.
Was ist YAPITAL“ fragte ich die Kassiererin und zu meinem Verwundern konnte sie mir genauso viel erklären, wie ich bereits wusste … nichts.
YAPITAl … YAPITAL … irgendwo her kam mir der Begriff bekannt vor, also recherchierte ich zu Hause ein wenig nach.

 

Kapital wird von einem PIN geschützt.

Kapital wird von einem PIN geschützt.

Wie Alles Begann

Klar! YAPITAL! Bargeldlos bezahlen mit dem Smartphone und das ohne NFC ? Das musste ich ausprobieren. Im folgenden Artikel beschreibe ich euch meinen Einkauf im REWE unter benutzung eben dieser bargeldlosen Zahlweise.

 

Yapital will das Bezahlen revolutionieren.

Yapital will das Bezahlen revolutionieren.

Tag „X“

Ich ging also wieder in den REWE, packte mir ein Sixpack Bier und etwas zu knabbern (Ich wollte den Betrag halbwegs gering halten, aber jetzt keinen Schwachsinn kaufen) und wanderte zur Kasse. Angekommen am Terminal, wies ich die Kassiererin darauf hin, dass ich mit dem Handy zahlen wollte … Schweigen … fragende Blicke … und ein unsicheres „ehm“ waren vorerst alles an Reaktion und die Schlange hinter mir wurde immer genervter.
„Mit Yapital, ihr bietet das doch an.“
„Das kann sein“ erwiderte die Verkäuferin, guckte auf Ihr Terminal und erarbeitete sich, unbewusst die restlichen Informationen.

 

EDIT:Wer also fachliche Anleitungen von Personal erwartet, bekommt definitiv ein paar Probleme, denn eingewiesen wurde dieses nicht.

 

Ein QR Code erscheint auf dem Display. Ich startete die App und klickte auf bezahlen. Dazu muss ich sagen, dass ich bereits ein YAPITAL-Konto erstellt hatte. Die Registrierung ist sehr selbsterklärend.

 

 

Statt NFC nutzt Yapital QR-Codes.

Statt NFC nutzt Yapital QR-Codes.

QR statt NFC

Ein Kamerafeld erschien auf meinem Display und ich sollte nun den Code scannen. Gesagt, getan – bestätigen und die Kasse öffnet sich voll automatisch. Bezahlung abgeschlossen. Ich packte mein Bier und meine Chips ein und ging nach Hause – wahnsinn – einfacher als ich erwartet hätte.
Nachdem gescannt wurde, und die Zahlung erfolgreich abgeschlossen ist, bekommt man eine Zahlungsbestätigung an die registrierte E-Mail Adresse geschickt.

 

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Fazit

 

Sicher bietet dieses Verfahren neue Möglichkeiten. Es ist einfach, schnell, und sicher. Das Personal ist nicht geschult, was eventuell in einigen REWE Märkten Probleme geben könnte, also sollte man vorsichtshalber noch immer ein paar Euros in der Tasche haben. Ich persönlich werde es wohl öfters nutzen, allerdings bin ich immer sehr begeistert von neuen technischen Highlights – sonst wäre ich auf auf diesem Blog fehlpositioniert.
Solange ausreichend Deckung auf dem Konto vorhanden ist, empfinde ich mein Smartphone also paritäsche Alternative zur EC-Karte. Kreditkarten werden allerdings nicht akzeptiert.

Yapital gibt es für iOS, Android, Windows Market Place

 

 

Beste Grüße

Euer Chris von TTN

Advertisements

Ein Gedanke zu „Bargeldlos bezahlen ohne NFC – YAPITAL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s