Macs, Macs, Macs! Apple runderneuert seine Computer.

Screen Shot 2017-06-06 at 19.24.48
Nachdem Apple in den letzten Monaten viel Kritik für seine Macs einstecken musste und sich vor ein paar Monaten praktisch für den desolaten Zustand der MacPro-Reihe entschuldigt hat, bekommen nun fast alle Computer, die einen Apfel tragen ein Upgrade. Die Sneak Peak war aber am Interessantesten.

Screen Shot 2017-06-06 at 15.15.46

Fangen wir da an, wo es am vorhersehbarsten ist.
Apple hat das MacBook mit neuen Kaby Lake Prozessoren ausgestattet. Neben ein wenig mehr Power sollte das MacBook auch ein paar Minuten länger laufen. Alles andere, auch der Preis bleibt bestehen.

Das Gleiche gilt für die MacBook Pros.
Die Prozessoren basieren nun auf der Kaby Lake Architektur, die Intel Ende 2016 vorgestellt hat.
Die Grafikkarten der 15 Zoll großen MacBook Pros gehören jetzt der Radeon Pro 500er Reihe bis hin zur Radeon Pro 560 an. Allerdings sind dies keine revolutionär neuen Karten, sondern nur ein aufgebohrter Aufguss der 400er Reihe. Viel mehr Performance gibt es also nicht und obwohl die neuen Prozessoren von Haus aus 32GB an Ram verwalten können, bleiben alle Modelle bei maximal 16GB. Das dürfte Profis nicht gefallen.Immerhin gibt es nun ein MacBook Pro 13 Zoll Einstiegsmodell mit einem 2,3 GhZ starken Core i5 Dualcore, 8GB Ram und 128GB SSD für happige 1449€ aber ohne Touch bar.
Immerhin kann man mit dem neuen Betriebssystem macOS High Sierra alle MacBooks mit externen Grafikkarten beschleunigen.
Hier mehr dazu.

Screen Shot 2017-06-06 at 19.27.17.png
Kommen wir zum interessanteren Teil bei diesem Event.
Der iMac hatte seinen großen Auftritt. Neben dem bekannten Kanon aus neuen Prozessoren gibt es auch neue Grafikkarten.
Zum ersten Mal erhält auch der 21,5 Zoll iMac eigenständige Grafikkarten. Das gilt aber nur für die 4K-Modelle und die stärkste Karte ist, wie im MacBook Pro, die Radeon Pro 560.
Die großen, 27 Zoll iMacs können, dank der Radeon Pro 580, erstmals mit bis zu 8GB VRAM ausgestattet werden. Damit ist der iMac zum ersten Mal VR-Fähig.
Alle 4K und 5K Modelle erhalten zudem komplett neue Displays, die nun deutlich mehr Farben darstellen können und gleichzeitig sehr hell sind.
Auch an den Anschlüssen hat sich einiges getan.
Die neuen iMacs erhalten 2 vollwertige Thunderbolt 3 Anschlüsse, die auch USB-C unterstützen. Die 4 herkömmlichen USB-Anschlüsse bleiben aber, im Gegensatz zu den MacBook Pros, erhalten.

Screen Shot 2017-06-06 at 19.29.03.png
Der Knaller des Abends, war aber die Vorstellung des iMac Pros, der offensichtlich den Mac Pro vorerst ersetzen wird. Eines vorweg: der iMac wird erst im Dezember verfügbar sein und sehr sehr teuer sein.
Screen Shot 2017-06-06 at 15.14.43
Der Einstiegs-iMac Pro, falls es sowas gibt, wird von einem 8-Kern Intel Xeon Prozessor befeuert, dem satte 32 GB an speziellem ECC-RAM beiseite stehen. Wer viel Geld und einen hohen Anspruch an Rechenleistung hat kann auch eine CPU mit aberwitzigen 18 Kernen samt 128GB RAM ausstatten. Der iMac wird also zur wahren Workstation. Das 5K-Display wird von AMDs neuen und noch nicht erhältlicher Vega-Grafikkarten versorgt und soll satte 11 Teraflops an Rechenleistung bieten. Um das einordnen zu können, das sind Zahlen, die im Bereich von Nvidias Top-Produkt, der GTX Titan XP, liegen.
Screen Shot 2017-06-06 at 15.53.37
Auf bis zu 16GB des neuen HBM-Speichers stehen zur Verfügung und die eigenen Projekte finden auf bis zu 4TB an SSD-Speicher ein zu Hause.
Dieses könnte man mit dem Kaufpreis des iMac Pro wohl auch anzahlen. Der Startpreis liegt schon bei knapp $5000. Mehr als 10.000€ sollten für die Top-Ausstattung also kein Problem sein.
Von außen lässt sich das Pro Modell nur anhand seiner exklusiven, dunkelgrauen Farbe, samt der schwarzen, externen Tastatur, Magic Mouse 2 und dem dunklen Magic Trackpad erkennen. Zudem erhält der iMac Pro vier anstatt der zwei Thunderbolt 3 Anschlüsse und 10GBit Ethernet.

                             Twitter Logo                              YouTube Logo

                    Twitter: @Techpuddle                       YouTube

                                             https://myaiden.co

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s