Pokemon GO – Holocaust Museum kämpft gegen Giftgaspokemon

109_Smogon

Wie wir in unserem Test über Pokemon GO schon geschrieben haben, hat die beliebte App auch einige Nachteile. Das Problem, welches Pokemon GO derzeit allerdings für das Holocaust Museum in Washington darstellt, liegt weit abseits von Akku leer und zu hohem Datenverbrauch.

Wie viele andere Sehenswürdigkeiten und interessante Orte ist das Holocaustmuseum in Washington ein Pokestop in Pokemon GO. An solchen Stops können Spieler versteckte Items wie Pokebälle oder Pokeeier finden. Dementsprechend wird auch in der Lobby des Museums fleißig Pokemon GO gezockt. Doch wie der Pressesprecher des Museums, Andrew Hollinger, der New York Times sagte. soll damit bald Schluss sein:

„Playing the game is not appropriate in the museum, which is a memorial to the victims of Nazism. We are trying to find out if we can get the museum excluded from the game.“

 

„Das Spiel an einem Ort zu Spielen, welcher dem Gedenken an die Opfer der Nazis gewitmet ist, ist unangemessen. Wir suchen nach einer Möglichkeit, das Museum aus dem Spiel zu entfernen.“

Der Grund für die Aufregung liegt in einem mittlerweile gelöschtem Pokemon GO Screenshot auf Imgur. Er zeigte Smogon, ein Giftgas versprühendes Pokemon, vor dem Helena Rubinstein Auditorium, welches an die Überlebenden des Gaskammern erinnert. Das Bild auf Imgur war dabei wahrscheinlich ein Fake. Laut New York Times taucht Smogon nicht zu der Zeit im Museum auf zu der das Foto gemacht wurde. Allerdings ist es theoretisch möglich, dass Smogon im Museum erscheint. Die Museumsleitung möchte das unter allen Umständen verhindern. Niantic hat allerdings noch nicht bekannt gegeben, ob es möglich ist, zu verhindern, dass Smogon im Museum erscheint.

Zum Glück gibt es aber auch Probleme mit Pokemon GO, die sich leichter lösen lassen. Die App verbraucht zum Beispiel jede Menge mobiler Daten. Wir zeigen euch, wie ihr euren Verbrauch stark drosseln könnt und mit welchem Trick ihr die Pokemon findet, die ihr sucht.

                             Twitter Logo                              YouTube Logo

                    Twitter: @Techpuddle                       YouTube

                                             https://myaiden.co

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Pokemon GO – Holocaust Museum kämpft gegen Giftgaspokemon

  1. Pingback: Pokemon GO – So spart ihr richtig viel mobiles Datenvolumen |

  2. Pingback: Nach Deutschland-Release: Pokemon GO-Facebook-Gruppen wachsen stark |

  3. Pingback: Bonner Linktipps am Donnerstag: Schulstart, Telefonzellen und eine neue App - Bundesstadt.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s