Pokemon GO – So spart ihr richtig viel mobiles Datenvolumen

 

Screenshot_2016-07-13-12-04-16

Seit heute gibt es die App Pokemon GO in Deutschland offiziell zum Download. Allerdings solltet ihr beim Zocken unterwegs vorsichtig sein, denn Pokemon GO frist ganz schön viel mobiles Datenvolumen. Zum Glück gibt es einen Trick, wie ihr den Verbrauch deutlich senken könnt. Wir zeigen euch wie:

Innerhalb von drei Stunden Pokemon GO verbrauchte mein Handy rund 40 MB mobile Daten. Sieht ganz so aus, als ob am Ende des Datenvolumens noch zu viel Monat übrig sein wird. Zum Glück gibt es einen wirklich einfachen Trick, wie ihr euren Datenverbrauch um einiges drosseln könnt.

Neben den aktuellen Standorten von Pokemon, Arenen und Pokestops aktualisiert Pokemon GO auch immer wieder die Kartendaten eurer Umgebung. Dafür greift es auf die Karten von Google Maps zu. Um zu verhindern, dass Pokemon GO eure Umgebung immer wieder neu runterladen muss, könnt ihr einfach bei Google Maps eure Umgebungskarte als Offlinekarte herunterladen. Das lohnt sich natürlich besonders in Gebieten, in denen ihr euch eh oft aufhaltet. Sobald die Karte auf eurem Smartphone ist, greift Pokemon GO direkt auf sie zurück.

Der hohe Datenverbrauch ist übrigens nicht der einzige Nachteil von Pokemon GO. Unter anderem verbraucht die App auch verdammt viel Akku. Ein besonders skurriles Problem mit Pokemon GO hat auch das Holocaust Museum in Washington. Das Museum will die App nämlich in den eigenen Hallen verbieten.

Um eine Offlinekarte bei Google Maps zu laden öffnet ihr ganz einfach die App und geht in das Menü.

Maps_Pokemon

Anschließend sucht ihr im Menü nach dem Punkt Offlinekarten und tippt drauf.

Maps_Pokemon2

Google Maps schlägt euch jetzt automatisch anhand eures Aufenthaltsortes vor, welche Karten zum Download sinnvoll wäre. Entweder ihr wählt dann eine vorgeschlagene Karte oder tippt auf der kleine Kreuz unten rechts.

Maps_Pokemon3

 

Hier könnt ihr euch dann selbst die Umgebung aussuchen, die runtergeladen werden soll.

Maps_Pokemon4

 

 

 

 

 

 

 

 

                             Twitter Logo                              YouTube Logo

                    Twitter: @Techpuddle                       YouTube

                                             https://myaiden.co

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Pokemon GO – So spart ihr richtig viel mobiles Datenvolumen

  1. Pingback: Pokemon GO – Holocaust Museum kämpft gegen Giftgaspokemon |

  2. Pingback: Wie Nintendo uns zur Bewegung zwingt – Pokemon GO im Test |

  3. Pingback: Bonner Linktipps am Donnerstag: Schulstart, Telefonzellen und eine neue App - Bundesstadt.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s